Energie für den Copter

Jetzt ist es passiert: unsere 2 Akkus reichen nicht mehr aus.
Max. 15 min können wir mit einem Akku fliegen.
Die „Aufträge“ werden zu umfangreich und Laden bedeutet eine Wartezeit von mind. 1h pro Akku, wenn denn überhaupt eine Steckdose vorhanden ist. Die Zeit haben wir aber oft nicht, weil wir zum einen vom Licht abhängig sind, von der richtigen Sonneneinstrahlung, aber auch von den genehmigten Flugzeiten (zu letzterem gibt es hier mehr: Aufstiegsgenehmigung).

Wenn der Copter die Warnung „low battery“ raus gibt, dann atmen auch wir schneller. Wenn dann noch das ein oder andere Foto schnell gemacht werden muß, dann verbrauchen auch wir überdurchschnittlich viel Energie. Volle Konzentration. Die Akku Anzeige im Blick… das war es… jetzt nach Hause und landen. Mist… Selfie vergessen.

In ein paar Tagen sind wir im Tierpark Berlin. Wir haben zuvor jede Location angeschaut und einen genauen Plan gemacht, wo wir zu welcher Uhrzeit in die Luft gehen wollen. Wir warten jetzt noch auf 3 weitere, grössere Akkus und hoffen, dass die in den nächsten 2 Tagen ankommen.

Für unseren Copter, die DJI Inspire, werden 2 verschiedene Akku-Grössen angeboten: 4.500 mAh (100 Wh) und 5.700 mAh (130 Wh). Mit dem Kleinen beträgt die Flugzeit knapp 15 Minuten, mit dem Grossen sollten knapp 20 Minuten drin sein.

Wir hatten uns zunächst nur 2 von den kleineren Akkus zugelegt und zwar aus folgendem Grund: wir wollen mit unserem Copter zukünftig ferne Länder bereisen um dort zu fotografieren und zu filmen und hatten gelesen, dass man im Flugzeug pro Person an LiPo Akkus maximal 100 Wh mitnehmen darf. Und das wären dann genau unserer beiden kleinen Akkus gewesen. Ganz so eng scheint die Limitierung dann aber doch nicht zu sein, wie man auf diesem Informationsblatt der IATA nachlesen kann. Am sichersten ist es aber vermutlich, sich vor dem Flug von den Airlines eine Sondergenehmigung ausstellen zu lassen, in dem man der Sonderserviceabteilung sein Anliegen und die Datenblätter der Akkus zufaxt. Wir werden von unseren Erfahrungen zu diesem Thema berichten, wenn es so weit ist.

Insgesamt haben wir dann also bald 5 Akkus, 2 kleine und 3 grosse, die uns zusammen eine Flugzeit von knapp 1,5 Stunden ermöglichen sollten.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
would be great if you share...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.